/* */ 30 Jahre Leichtathletik

30 Jahre Leichtathletik im TV Steinheim

Am 13. April 1984 nahmen drei Leichtathleten mit Gründergeist die Wiederaufnahme der Leichtathletikabteilung des TV Steinheim in Angriff. Der Ausbau der Trainingsflächen sowie die Belebung des Sports waren deren Antrieb. Jürgen Olschewski, Rainer Mack und Walter Kraft hießen die drei, welche die Initiative ergriffen. Mit dem Laufsport als Basis, gewannen sie in den folgenden Jahren viele Begeisterte mit hinzu und es entstand eine bis heute gut positionierte Leichtathletik im TV Steinheim, in welcher Jung und Alt zu einer stabilen Einheit wuchsen.

Beim Festakt anlässlich des 30-jährigen Jubiläums am 13.04.2014 verdeutlichten die vielen Anwesenden das Bestehen und Funktionieren der Abteilung.

Im Mittelpunkt stand zu Recht Jürgen Olschewski, der die Geschicke der Abteilung vom ersten Tag an begleitete, bis er den Vorstandsstab im vergangenen Jahr an Martin Bock übergab. Gemeinsam führten sie die Veranstaltung im Manfred-Bezler-Saal und präsentierten eine Zeitreise durch die vergangenen 30 Jahre. Sie nahmen die Wegbegleiter der Leichtathletik, die offiziellen Organträger des Hauptvereins und viele aktive Abteilungsmitglieder auf eine sehr unterhaltsame Reise mit durch die Geschehnisse der letzten 30 Jahre.

Höhepunkte dieser mit einer interessanten Bildershow unterlegten Reise waren die vielen Veranstaltungen in Frankreich, die Läufe nach Colombelles, der Gegenbesuch der bis heute treu gebliebenen Freunde, die Gründung des Gelogenlaufs und viele, viele andere Ereignisse. Vor allem den jüngeren Teilnehmern verdeutlichte diese Präsentation, in welchem Maße der Gründergeist von damals bis heute nachwirkt und welches Engagement für den Erhalt der Einheit bis heute notwendig war und ist.

Während den letzten 30 Jahren entwickelten sind etliche flankierende Leistungen um den traditionellen als Individualist ausgeübten Laufsport herum. Es entstand ein Lauftreff, welcher bis heute gut besucht wird, eine Walking- und Nordic-Walking-Gruppe, die das ganze Jahr über aktiv ist und in neuer Zeit zeigte eine Hobbytriathlongruppe ihre Begeisterung am Sport und auch Zehnkampf war ein Thema. Das Sportabzeichen mit seinem speziell ausgebildeten Prüferteam begleitet die Abteilung seit nunmehr über 20 Jahren.

Unter der Leitung qualifizierter und motivierter Trainer und Übungsleiter entwickelte sich eine stabile Jugendarbeit und zeigt sich in wachsenden Mitgliederzahlen.

Abgerundet wird das Angebot der Abteilung durch einen Laufeinsteigerkurs. Dieser bietet allen Interessierten die Möglichkeit, in den Laufsport einzusteigen, wieder einzusteigen und in der Gruppe ein jeweils passendes Wohlfühltempo zu laufen.

Zudem bildet das Engagement der Abteilung und des Vereins durch die Integration der Schüler- und Jugendleitathletik in die LG Staufen eine solide Basis für die Weiterentwicklung von jungen Talenten und leistungsorientierten Sportlern. Gemeinsam mit Athleten benachbarter Vereine gehen sie im Team oder als Einzelstarter auf regionale und überregionale Wettkämpfe und kommen in den Genuss einer breit gefächerten Anzahl an Trainern und mehreren Trainingsstätten. Ein Höhepunkt im Training der Schüler- und Jugendleichtathletik ist sicherlich die Unterstützung durch Lutz Dombrowski, einem Olympiasieger, welcher mit Wissen und Erfahrung die jungen Sportler begeistern kann.

Während des Festakts kam es zu vielen Gesprächen, etliche Erinnerungen wurden ins Leben gerufen und die Gründung sowie die 30 vergangenen Jahren flogen im Zeitraffer vorbei. Für alle als  Erinnerung, präsentierte die Abteilung ein Fotobuch, welches als Erinnerung für die damaligen Aktiven und Ansporn für die heutigen Wegbegleiter eine tolle Überraschung war.

Die offiziellen Vertreter des Hauptvereins,  Bernd Ortlieb als Vorsitzender und Rainer Mack als Ehrenmitglied, lobten den Gründergeist und das Führen der Abteilung ebenso wie Günter Mayer, Vorstand der LG Staufen, welcher die Leichtathletik als grundlegende Sportart überhaupt und den TV als wichtige Säule innerhalb der LG Staufen definierte.

Zum Abschluss des offiziellen Teils übergab Bernd Ortlieb als Vorstand des Hauptvereins noch ein Präsent an die Abteilung, welches in die Jugendarbeit und deren Ausrüstung fließen wird.

Der Abend zog sich dann noch einige Zeit hin, Erinnerungen und Zukünftiges wurden ausgetauscht, im Fotobuch geschmökert, viel geredet und gelacht. In allem Stand aber, wie schon zu Beginn des Artikels, Jürgen Olschewski verdientermaßen im Mittelpunkt, ohne diesen und seine Mitstreiter dieser 30-jährige Rückblick nicht möglich gewesen

replica uhren breitling replica uhren replica uhren