/* */ 24. Albmarathon in Schwäbisch-Gmünd

Ein ideales Laufwetter von 15°C sowie eine trockene Witterung, bildeten für die Teilnehmer und Veranstalter einen fast idealen Rahmen. Einzig die starken Regenfälle der Vortage weichten den Boden der Trailpassagen auf, so dass es dort schwierig zu laufen war. Die reizvolle Landschaft und die Anzahl von ca. 1.300 laufbegeisterten Teilnehmern halfen aber darüber schnell hinweg, ebenso wie über die zu bewältigenden Höhenmeter. 1.110 Höhenmeter auf der 50km-Strecke, ca. 780 Höhenmeter auf der 25km-Distanz und noch 70 Höhenmeter auf der 10er-Runde, waren zu überwinden.

In diesem Jahr war ein Quartett des TV Steinheim am Start. Angeführt von einem Trio, bestehend aus Jennifer und Peter Unzeitig sowie Tanja Gruber, welche im Rahmen des Ostalblaufcups diese Veranstaltung fest im Blick hatten, war in diesem Jahr ebenfalls Gernold Bock mit dabei.  Für das Trio war es dann auch die sechste und letzte Etappe in der Wertung des Ostalblaufcups.

Der Virngrundlauf, der Kapfenburglauf, der Ipf-Ries-Halbmarathon, die Essinger Panoramaläufe und der Lauterer Landschaftslauf waren die fünf vorangegangenen  Wettbewerbe, an welchen das Trio innerhalb des Jahres 2014 ausnahmslos teilnahm. Zu Recht steht jetzt auch in Kürze die Ehrung der drei in einem größeren Rahmen an.

Aber auch die Einzelergebnisse ließen sich sehen:

25km-Rechberg Lauf

Peter Unzeitig                     9. Platz/M45                    25. Rang Gesamt                                          2:11:36 Std.
Gernold Bock                    27. Platz/M40                   189. Rang Gesamt                                         2:37:11 Std.

10km-Umicore Lauf

Jennifer Unzeitig                5. Platz/W20                     138. Rang Gesamt                                         53:56 min
Tanja Gruber                     4. Platz/W40                     141. Rang Gesamt                                         53:59 min

replica uhren breitling replica uhren replica uhren