/* */ 11. Einsteinmarathon in Ulm

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen gingen mehr als 10.000 Läuferinnen und Läufer auf die unterschiedlichen Strecken der Einsteinmarathon-Veranstaltung. Zwischen Handbike, Inliner, Walking, Gesundheitslauf (5km), 10km-Citylauf, Marathon und Halbmarathon konnten sich die Teilnehmer entscheiden und das Passende für sich heraussuchen.

Umrahmt von etlichen Events, boten die Veranstalter wieder etliches rund um das Laufen. Einen besonders guten Zuspruch fand in diesem Jahr die Marathonmesse. Informationen, eine Vielzahl an Ausstellern und Vorträge lockten viele Interessierte und Fans des Laufsports an.

Die Ergebnislisten zeigen dann auch deutlich auf, dass sich im Ulm sowohl etliche Topläufer als auch eine Vielzahl an Hobbyläufern treffen. Das stärkste Teilnehmerfeld ging beim Klassiker, dem Halbmarathon, an den Start. Gut 4.000 Läuferbeine bewältigten den vom Messegelände aus startenden Kurs um Ulm herum mit dem Ziel vor dem Ulmer Münster. Sowohl beim Halbmarathon als auch beim 10-er waren Läufer vom TV Steinheim mit am Start.

10km- Citylauf      
Karin Geringer 1:01:36 Std.    579. Rang Gesamt (w)   65. Platz AK W40
Karin Bock 1:01:58 Std.    600. Rang gesamt (w)   71. Platz AK W45
       
Halbmarathon      
Ingo Wienbrack jun. 1:40:33 Std.    662. Rang Gesamt (m)   78. Platz AK M50
Walter Birk 1:59:17 Std. 2.133. Rang Gesamt (m) 401. Platz AK M45
Ingo Wienbrack sen. 2:00:03 Std. 2.191. Rang Gesamt(m)     5. Platz AK M70
replica uhren breitling replica uhren replica uhren