/* */ Trollinger-Marathon Heilbronn

Bei der 16. Auflage des Trollinger-Marathons zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Temperaturen von rund 25°C begleiteten die Läufer in den unterschiedlichen Wettbewerben. Marathon, Marathonstaffel, Halbmarathon, Walking und Schülerläufe sorgten insgesamt für ca. 6.350 Teilnehmer. Trotz der hohen Temperaturen erreichten die Spitzenathleten beim Halbmarathon, sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern, jeweils neue Streckenrekorde.

Für die Teilnehmer des TV Steinheim gab es ein spezielles Wochenend-Rahmenprogramm. Der Freitagabend begann mit einem Besuch im Schwäbischen Schnapsmuseum in Bönnigheim. Das 1993 von der Historischen Gesellschaft Bönnigheim e.V. gegründete Schwäbische Schnapsmuseum ist in seiner Form einzigartig. Das Museum zeigt die Kulturgeschichte des Destillats in verschiedenen Themenbereichen. Von der Entwicklung der Destillationstechnik bis zu Informationen über Branntwein und Likör bietet das Schnapsmuseum vielfältige und spannende Geschichten. Höhepunkt der Führung war eine ebenso geschmacksintensive wie humorvolle Schnaps- und Likörverkostung im urigen Kellergewölbe bei einem herzhaften Vesper.

Am Samstag ging´s aufs Wasser und das Ausflugsschiff „Neckarbummler“ brachte den Lauftreff auf dem Neckar von Heilbronn bis Lauffen und wieder zurück. Auf der Marathonmesse am Samstagnachmittag fiel die ebenso gesellige wie sportliche Truppe sofort auf und wurde von einem Reporter der Regionalzeitung „Heilbronner Stimme“, www.stimme.de, sogleich mit Bild und Interview in Beschlag genommen. Mit einem gemütlichen Abendessen und anschließendem Besuch  auf dem örtlichen Weinfest endete ein gemütlicher Tag.

Am Sonntag wurde es dann sportlich. Der Lauftreff stellte zwei Marathonstaffeln (je 3 Teilnehmer für die 42,2km) und weitere 10 Läuferinnen und Läufer gingen beim Halbmarathon an den Start. Die hohen Temperaturen sorgten bei den meisten Teilnehmern zu verhaltenen Leistungen. Solche Witterungsbedingungen, strahlend blauer Himmel bei 25°C, konnte man rund um den Meteorkrater in diesem Jahr noch nicht genießen. Die Strecke wies einige anspruchsvolle Steigungen auf, brachte die Läufer in die Weinberge, führte durch idyllische Dörfer und zeigte viele schöne Streckenabschnitte entlang des Neckars.

Trollinger-Marathon 2016

Das Wochenende war für alle eine tolle Sache. Klar, das sportliche Moment war ein wichtiger Teil des Wochenendes, aber Veranstaltungen dieser Größenordnung ermöglichen allen Teilnehmern den Start in unterschiedlichen Wettbewerben, ganz nach den eigenen Möglichkeiten und Ambitionen. Daher komplettierte beim Trollinger-Marathon, einfach auch nur „Trolli“ genannt, jeder Teilnehmer des Lauftreffs das schöne Wochenende mit dem für sich passenden Wettbewerb . So war „echt schön hier in Trollingen“ bald ein geflügeltes Wort.

Unter den 6.350 Teilnehmern waren ca. 4.330 allein beim Halbmarathon am Start und es kamen 44 Marathonstaffeln ins Ziel.

Marathonstaffel (42,2km)    
Staffel 1, Franziska Weng, Ernesto Viceconte, Ingo Wienbrack sen. Platz 16 4:01:20 Std.
Staffel 2, Katja Thumm, Karin Geringer, Karin Bock Platz 32 4:38:58 Std.

 

Halbmarathon (21,1km)      
Werner Gessler     8. Platz AK M55   214. Rang gesamt 1:38:14 Std.
Ulrich Maier   21. Platz AK M55   447. Rang gesamt 1:44:04 Std.
Gernold Bock   92. Platz AK M45   653. Rang gesamt 1:48:08 Std.
Ralf Geringer 136. Platz AK M45 1010. Rang gesamt 1:54:24 Std.
Ingo Wienbrack jun. 131. Platz AK M50 1075. Rang gesamt 1:55:24 Std.
Christine Wittlinger   46. Platz AK W50   384. Rang gesamt (w)  2:10:36 Std.
Albrecht Thumm 270. Platz AK M50 2084. Rang gesamt 2:11:15 Std.
Petra Gessler   50. Platz AK W50   419. Rang gesamt (w)  2:12:25 Std.
Andreas Belau 307. Platz AK M45 2177. Rang gesamt 2:14:33 Std.
Andrea Mozina 168. Platz AK W50   882. Rang gesamt (w)  2:33:55 Std.
replica uhren breitling replica uhren replica uhren