/* */ Großglockner Berglauf

Alljährlich, in der Mitte des Monats Juli, entfaltet der Großglockner Berglauf seine fast schon magische Wirkung;  er ist ein Mythos. Die Trainingseinheiten gehen „aufwärts“, man schaut bei regional sommerlichen Temperaturen nach der Schneefallgrenze und bei WhatsApp ändern sich die Profilbilder. 1.250 Athleten aus rund 25 Nationen ließen es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen, von Heiligenblut aus die 13km und 1.494 Höhenmeter zu bewältigen. Seit vielen Jahren entbrennt bereits zu Jahresbeginn ein „run“ auf die Startplätze, die der Veranstalter aus organisatorischen Gründen limitieren muss.

Neben dem sportlichen Highlight ermöglicht der Großglockner Berglauf ein hautnahes Feeling mit der Weltelite. Entgegen vielen anderen Wettbewerben und Sportarten, an denen die Weltelite mit am Start ist, zeigt sich im Berglauf die Verbundenheit der „Berglauffamilie“.

In den vergangenen Jahren gehörten regelmäßig auch Läufer des TV Steinheim zu dieser Berglauffamilie und so nahm in diesem Jahr wieder ein 5-er Team der Leichtathletikabteilung des TV an dem Berglauf teil. Beeindruckende Leistungen und nie vergessene Erinnerungen sind der Lohn für diese Strapazen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Peter Unzeitig   53. AK M45    318. Rang gesamt 1:54:49 Std.
Tanja Gruber   15. AK W45    711. Rang gesamt 2:13:55 Std.
Zeliko Vorgic 143. AK M40 1.005. Rang gesamt 2:32:46 Std.
Franziska Weng   23. AK W30 1.209. Rang gesamt 3:03:20 Std.
Jennifer Unzeitig   34. AK W20 1.235. Rang gesamt 3:23:05 Std.
replica uhren breitling replica uhren replica uhren