/* */ Lauftreff

Lauftreff

Der 20. Jubiläumslauf des Süßener Stadtlaufs wurde von vielen Teilnehmern und sommerlich warmen Temperaturen umrahmt. So waren die Starter dankbar, auf dem 5x zu durchlaufenen  2km-Rundkurs eine regelmäßige Dusche von freiwilligen Helfern und Unterstützern des Stadtlaufs zu erhalten. 281 Teilnehmer (199 Männer, 82 Frauen) schickte der Starter am späten Samstagnachmittag auch die Strecke.

Trotz der anspruchsvollen Rahmenbedingungen lieferten die Läuferinnen und Läufer eine tolle Stimmung und beeindruckende Leistungen ab. Zu Recht feuerten die zahlreichen Zuschauer jeden einzelnen Teilnehmer an, die nach 5-mailigem umrunden der Altstadt erschöpft und ausgepumt, aber auch stolz das Ziel durchliefen.

Beim Jubiläumslauf hielt Ralf Geringer als einziger die „Fahne des TV Steinheim“ hoch und bewältigte den Süßener Stadtlauf  mit einer Zeit von 50:19min, welches Rang 22. in seiner Altersklasse M45 und den 88. Platz in der Gesamtwertung (m) bedeutete.

Nach einer erfolgreichen Premiere ging es am vergangenen Wochenende in den 2. Giengener Teamlauf. Wie schon im Vorjahr, war das Wetter wieder auf Seiten der Veranstalter und so konnte man einen sportiven und warmen Sommerabend genießen.

Die 2-er Teams laufen eine Stunden lang immer abwechselnd 1,5km-Runden, mit dem Ziel, möglichst viele Runden binnen dieser 60min zu absolvieren. Klar, der sportliche Ehrgeiz lief mit, aber im Mittelpunkt sollte der Spaß liegen - und dies tat er auch.

Die Veranstaltung ist durch die Art der Durchführung sowohl für die Läufer als auch für die Fans höchst attraktiv. Spaß und Spannung laufen auf jeder Runde mit.  Als Teams sind Schüler/Schülerinnen, Frauen/Männer, Generationen-Duos aus jung und alt und Mixed-Teams erlaubt und gewünscht. Mit 77 Teams übertraf man die Teilnehmerzahl des Vorjahrs deutlich und diese trugen damit der Attraktivität der Veranstaltung Rechnung. 12 Schülerteams, 5 Generationenteams und 60 erwachsene Duos kreisten eine Stunde über den Schießberg.

Vom TV Steinheim waren vier Schülerteams und drei  Mixed-Duos am Start. Gezählt wurden die Runden und die Platzierung in der letzten Runde. Für den TV Steinheim starteten:

Schülerinnen      
TV Mädels Linde Wörner/Lea Frank 8 Rd./1:05:44min  3. Platz
Superteam  Tina Riedling/Angelina Sakowski 7 Rd./1:03:34min  6. Platz
Supergirls Imke Schwarz/Jana Jung 6 Rd. /1:03:37min  7. Platz
       
Schüler      
TV Steinheim III Max Ellmer/Tim Riedling 8 Rd./1:03:04min  3. Platz
       
Mixed      
Squadra Azzura Tanja Gruber/Ernesto Viceconte 8 Rd./1:04:09min 11. Platz
Die Roten Teufel Anita Trittler/Martin Bock 8 Rd./1:06:56min 17. Platz
KaRaCho! Karin Geringer/Ralf Geringer 8 Rd./1:08:28min 21. Platz

In den vergangenen Jahren war der Eselsburger Tallauf häufig von Wetterextremen geprägt. Starker Regen, Kälte und oder die letztjährigen Temperaturen von bis zu 30 °C wechselten sich ständig ab. In 2016, zum 20. Geburtstag der Veranstaltung, zeigte sich der Sommer jedoch von seiner angenehmen Seite. Blauer Himmel und knapp 20°C boten ein perfektes Läuferwetter. Dementsprechend fanden am frühen Sonntagvormittag auch viele Teilnehmer den Weg in das Eselsburger Tal.

Pünktlich um 9 Uhr schickte der Veranstalter 179 Teilnehmer auf die 5,1km-Strecke, 343 Läufer auf die 10km-Distanz und 132 Halbmarathonis auf die 21,1km-Runde. Wie schon bei den zurückliegenden Veranstaltungen des Jahres 2016, sorgte die Lauf geht´s-Gruppe für eine -vor allem auf der 10km-Strecke- sehr hohe Teilnehmerzahl. Weiterhin gingen 52 Walker auf die angebotenen 5,1 und 10km-Strecken.

Wie in den vergangenen Jahren nahmen auch in 2016 einige Läufer von TV Steinheim an der Veranstaltung teil und errangen dabei einige Altersklassensiege und gute Podestplätze.

5,1 km      
Petra Maier 26:56min   18. Platz gesamt(w)   1. Rang AK W50
Karin Geringer 31:07min   32. Platz gesamt(w)   2. Rang AK W45
Karin Bock 31:15min   33. Platz gesamt(w)   3. Rang AK W45
       
10 km      
Ulrich Maier 42:32min   20. Platz gesamt(m)   1. Rang AK M55
Ingo Wienbrack sen. 52:25min   76. Platz gesamt(m)   1. Rang AK M70
Vanessa Geringer 53:33min   20. Platz gesamt(w)   1. Rang AK wJU20
Ralf Geringer 53:33min 121. Platz gesamt(m) 25. Rang AK M45
Anita Trittler 57:11min   49. Platz gesamt(w)   9. Rang AK W45

Auch in diesem Jahr bot der LAC Essingen die Möglichkeit an, die Berge und das Ostalbpanorama bei den Essinger Panoramaläufen zu genießen. Für Schüler, Walker und Läufer gibt es Distanzen über 2,2km, 10,5km und 23 km, sodass jeder Interessierte und auch jeder Ambitionierte am Fuß des Theußenberg etwas Passendes für sich finden kann.
Die Lauf geht´s-Gruppe hatte im Vorjahr für einen Teilnehmerrekord auf der 10,5km-Strecke (496 Starter) gesorgt und zeigte sich in 2016 wiederum von ihrer besten Seite. 725 (!) Starter bedeuten einen beeindruckenden Teilnehmerrekord auf der 10,5km-Strecke, welcher von  127 Startern auf den 23km und 21 Walkern (10,5km) umrahmt wurde. Ergänzend bewältigten weitere 125 junge Läufer die Schülerstrecke über 2,2km.

Die profilierten Strecken weisen bei der langen Runde 500 Höhenmeter aus. Auf dieser Distanz geht es den Volkmarsberg sowie zum Aalbäumle hinauf. Bei der 10-er-Strecke sind es immerhin noch rund 150 Höhenmeter, hinauf auf den Theußenberg.

Wie im Vorjahr ging es für Ingo Wienbrack sen. neben den Bergen auch wieder auf das Treppchen hinauf. 59:26min bedeutete Rang 3 in seiner Altersklasse M70 sowie einen 179. Platz im Gesamtklassement.

In diesem Jahr fand die 6. Auflage der Ulmer Laufnacht mit einer neuen Streckenführung statt. Abweichend von den vorangegangenen Veranstaltungen, bei denen die Strecke 100km rund um Ulm führte, flaggten die Veranstalter zwei Schleifen um Blaustein herum aus. Je 2x waren die 30km- und 20km-Distanzen zu bewältigen. Die Gesamtlänge konnten die Teilnehmer allein (!), als 2-er, 4-er- oder 8-er Staffel bewältigen. Alternativ gab es noch die Option, auf der 50km-Stecke als Einzelwertung zu starten.

Trotz der widrigen Prognosen hatten die rund 780 Teilnehmer ein gutes Laufwetter. Begleitet von einem wie immer phantastischen Feuerwerk, Ballonglühen und vielen Begleitern, ging das Starterfeld um 23 Uhr in die „Ulmer Laufnacht“ hinein.

Wie in den vergangenen Jahren, waren auch in diesem Jahr Starter vom TV Steinheim mit dabei. Gernold Bock ging auf die 50km-Einzeldistanz und die „Phantastischen Vier“: Petra Gessler, Albrecht Thumm, Franziska Weng und Walter Birk starteten als 4-er Staffel auf der 100km-Distanz.

Die neue Strecke zeigte sich etwas profilierter als in den vergangenen Jahren. Giftige Anstiege wechselten mit teilweise langen abschüssigen Passagen. Dazu kam, dass durch die Niederschläge der vorherigen Tage das Gelände teilweise schwer zu laufen war. Aber nicht nur die Läufer sind hervorzuheben. Gernold Bock kam in den Genuss, die gesamte Laufstrecke über von seiner Frau Karin auf dem Fahrrad begleitet zu werden. So konnten die beiden eine gemeinsame „Ulmer Laufnacht“ der besonderen Art erleben.

Gernold Bock bewältigte die 50km-Strecke in guten 5:44:06Std. und er belegte unter den 68 Startern auf dieser Distanz einen bemerkenswerten 34. Platz, welches Rang 5 in seiner Altersklasse M45 bedeutete. Die Staffel erreichet nach 100km und 11:05:18Std das Ziel.

Die Ulmer-Laufnacht gilt als sportliches Erlebnis der besonderen Art und auch bei der nächsten Auflage wird der TV wieder vertreten sein.

Unterkategorien

Aktuelle Berichte aus dem Bereich Lauftreff

replica uhren breitling replica uhren replica uhren