/* */ Lauftreff

Lauftreff

Rund 1.200 Teilnehmer, inkl. den zahlreichen Schülern, gingen am vergangenen Freitag beim 15. Geislinger Citylauf an den Start. Entsprechend dem Trend der vergangenen Jahre, bildet die 5km-Strecke inzwischen eine interessante Alternative zum 10km-Hauptlauf. Während beim klassischen 10-er 173 Starter antraten, absolvierten 166 Läuferinnen und Läufer die 5km-Strecke.

Das Wetter hat in diesem Jahr gut gepasst und bot den Teilnehmern optimale Bedingungen. Traditionsgemäß ist bei diesem Event Ingo Wienbrack sen. mit dabei. Mit 25:32min belegte er in seiner Altersklasse M70 den ersten Rang und den 41. Platz in der Gesamtwertung aller Teilenehmer über diese Strecke.

Der diesjährige Stadtlauf trug seinem Ruf als größte Laufveranstaltung in der Region Rechnung. Die Veranstalter und die mehr als 260 Helfer kümmerten sich um 2.581 Teilnehmer und Finisher, welche bei guten Witterungsbedingungen die 10km-Strecke, die Halbmarathondistanz und die 1km-Schülerrunde bewältigten. Neben den 104 Finishern vom Team der Lauf geht´s-Gruppe, waren es vor allem die knapp 1.200 Schüler, welche zu diesem Teilnehmerrekord führten.  Dies ist zum Großteil dem hohen Engagement der Schulen und Vereine geschuldet, welche dieses Event mit großem Engagement mehr und mehr in ihre Arbeit eingliedern.

Trotz widriger Prognosen hatte das Wetter mit dem Veranstalter ein Einsehen und bei guten Lauftemperaturen kamen die Teilnehmer und die vielen Zuschauer an der Strecke und im Start/Zielbereich auf ihre Kosten. Baustellenbedingt verlief die Strecke in diesem Jahr in den Brenzpark hinein. Für die Teilnehmer ergab sich dadurch ein abwechslungsreicher optisch ansprechender Streckenverlauf und der Veranstalter zieht bereits in Erwägung, diese attraktive Strecke auch im kommenden Jahr aufrecht zu erhalten.

Startend für die verschiedensten Schulen und Firmen, nahmen viele Schüler und Aktive vom TV Steinheim an dem Heidenheimer Stadtlauf teil. Auch für die Jüngsten vom TV war der Start beim Bambinilauf ein tolles Erlebnis.

Am Bambinilauf nahmen teil:

Luise Buck, Alexander Bayer,  Dusica Janjatovic und Dushan Janjatovic.

 

 

Beim Schülerlauf wird nach der Altersklasse gestartet und gewertet und dabei sprangen für die jungen Sportler einige Podestplätze und durchgängig gute Leistungen heraus:

 

 

Anneke Wagner w 2008 15. Platz
       
Tina Riedling w 2006   4. Platz
Imke Schwarz w 2006 42. Platz
Jana Jung w 2006 45. Platz
       
Linda Wörner w 2005   8. Platz
Lara Ellmer w 2005 21. Platz
       
Chiara Gruber w 2004 15. Platz
       
Lea Frank   2003   4. Platz
       
Benjamin Bayer   2006 13. Platz
       
Daniel Bayer m 2004   4. Platz
       
Timm Riedling m 2003   2. Platz
Max Ellmer m 2003   3. Platz
       
Marvin Frank m 2002   7. Platz

Bei den „10-ern“ war das Steinheimer Teilnehmerfeld durch das Projekt „lauf geht´s“ geprägt. Nachdem sich der Lauftreff des TV Steinheim mit einem wöchentlichen Termin - Mittwoch um 19 Uhr an der Wentalhalle - dort stark einbringt, waren viele der Läufer in diesem Jahr mit bei „Ihren Gruppen“ als Begleitung unterwegs.

Es gab aber auch tolle Einzelleistungen zu verzeichnen. Ingo Wienbrack sen. und Werner Gessler brachten für den TV Steinheim jeweils „erste Plätze“ in ihrer Altersklasse mit nach Hause. Die nachfolgenden Zeiten sind die Nettozeiten (Zeit von Ziellienine/Startlinie), die Rangfolge der Plätze nahm der Veranstalter nach der Bruttozeit (Startschuss/Ziellinie) vor.

 

10km-Lauf      
Werner Gessler    1. Platz AK M55   43. Rang gesamt    42:00 min
Gernold Bock  16. Platz AK M45 133. Rang gesamt    46:04 min
Bastian Belau  16. Platz AK mJ U18 411. Rang gesamt    52:34 min
Andreas Belau  72. Platz AK M45 439. Rang gesamt    53:23 min
Albrecht Thumm  44. Platz AK M50 431. Rang gesamt    53:39 min
Ingo Wienbrack sen.    1. Platz AK M70 409. Rang gesamt    53:40 min
Petra Maier    6. Platz/AK W50   95. Rang gesamt (w)    54:57 min
Anita Trittler  22. Platz/AK W45 135. Rang gesamt (w)    56:49 min
       
Lauf geht´s – Begleiter über 10km    
Christine Wittlinger  14. Platz/AK W50 143. Rang gesamt (w)    56:03 min
Martin Bock  81. Platz/AK M50 666. Rang gesamt 1:01:57 Std.
Tanja Gruber  39. Platz/AK W45 294. Platz gesamt (w) 1:03:19 Std.
Jennifer Unzeitig 110. Platz/WHK 383. Platz gesamt (w) 1:07:54 Std.
Petra Gessler  44. Platz/AK W50 441. Platz gesamt (w) 1:16:39 Std.
Peter Unzeitig 133. Platz/AK M45 823. Platz gesamt (w) 1:30:33 Std.
       
21,1km-Halbmarathon    
Ulrich Maier   3. Platz/AK M55   62. Rang gesamt 1:38:27 Std.

 Teilnehmerrekord, die Gruppe um „Lauf geht´s“, eine steigende Anzahl an Schülern, eine sehr gute Organisation sowie eine Vielzahl an teilnehmenden Firmen, Sponsoren und Helfern begründen die Erfolgsstory des Heidenheimer Stadtlaufs in seiner 14. Auflage. Aber auch der 15. Startschuss wird bestimmt wieder der Auftakt zu einem tollen Event und einer begeisterten Breitensportveranstaltung sein.

Bei der 16. Auflage des Trollinger-Marathons zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Temperaturen von rund 25°C begleiteten die Läufer in den unterschiedlichen Wettbewerben. Marathon, Marathonstaffel, Halbmarathon, Walking und Schülerläufe sorgten insgesamt für ca. 6.350 Teilnehmer. Trotz der hohen Temperaturen erreichten die Spitzenathleten beim Halbmarathon, sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern, jeweils neue Streckenrekorde.

Für die Teilnehmer des TV Steinheim gab es ein spezielles Wochenend-Rahmenprogramm. Der Freitagabend begann mit einem Besuch im Schwäbischen Schnapsmuseum in Bönnigheim. Das 1993 von der Historischen Gesellschaft Bönnigheim e.V. gegründete Schwäbische Schnapsmuseum ist in seiner Form einzigartig. Das Museum zeigt die Kulturgeschichte des Destillats in verschiedenen Themenbereichen. Von der Entwicklung der Destillationstechnik bis zu Informationen über Branntwein und Likör bietet das Schnapsmuseum vielfältige und spannende Geschichten. Höhepunkt der Führung war eine ebenso geschmacksintensive wie humorvolle Schnaps- und Likörverkostung im urigen Kellergewölbe bei einem herzhaften Vesper.

Am Samstag ging´s aufs Wasser und das Ausflugsschiff „Neckarbummler“ brachte den Lauftreff auf dem Neckar von Heilbronn bis Lauffen und wieder zurück. Auf der Marathonmesse am Samstagnachmittag fiel die ebenso gesellige wie sportliche Truppe sofort auf und wurde von einem Reporter der Regionalzeitung „Heilbronner Stimme“, www.stimme.de, sogleich mit Bild und Interview in Beschlag genommen. Mit einem gemütlichen Abendessen und anschließendem Besuch  auf dem örtlichen Weinfest endete ein gemütlicher Tag.

Am Sonntag wurde es dann sportlich. Der Lauftreff stellte zwei Marathonstaffeln (je 3 Teilnehmer für die 42,2km) und weitere 10 Läuferinnen und Läufer gingen beim Halbmarathon an den Start. Die hohen Temperaturen sorgten bei den meisten Teilnehmern zu verhaltenen Leistungen. Solche Witterungsbedingungen, strahlend blauer Himmel bei 25°C, konnte man rund um den Meteorkrater in diesem Jahr noch nicht genießen. Die Strecke wies einige anspruchsvolle Steigungen auf, brachte die Läufer in die Weinberge, führte durch idyllische Dörfer und zeigte viele schöne Streckenabschnitte entlang des Neckars.

Trollinger-Marathon 2016

Das Wochenende war für alle eine tolle Sache. Klar, das sportliche Moment war ein wichtiger Teil des Wochenendes, aber Veranstaltungen dieser Größenordnung ermöglichen allen Teilnehmern den Start in unterschiedlichen Wettbewerben, ganz nach den eigenen Möglichkeiten und Ambitionen. Daher komplettierte beim Trollinger-Marathon, einfach auch nur „Trolli“ genannt, jeder Teilnehmer des Lauftreffs das schöne Wochenende mit dem für sich passenden Wettbewerb . So war „echt schön hier in Trollingen“ bald ein geflügeltes Wort.

Unter den 6.350 Teilnehmern waren ca. 4.330 allein beim Halbmarathon am Start und es kamen 44 Marathonstaffeln ins Ziel.

Marathonstaffel (42,2km)    
Staffel 1, Franziska Weng, Ernesto Viceconte, Ingo Wienbrack sen. Platz 16 4:01:20 Std.
Staffel 2, Katja Thumm, Karin Geringer, Karin Bock Platz 32 4:38:58 Std.

 

Halbmarathon (21,1km)      
Werner Gessler     8. Platz AK M55   214. Rang gesamt 1:38:14 Std.
Ulrich Maier   21. Platz AK M55   447. Rang gesamt 1:44:04 Std.
Gernold Bock   92. Platz AK M45   653. Rang gesamt 1:48:08 Std.
Ralf Geringer 136. Platz AK M45 1010. Rang gesamt 1:54:24 Std.
Ingo Wienbrack jun. 131. Platz AK M50 1075. Rang gesamt 1:55:24 Std.
Christine Wittlinger   46. Platz AK W50   384. Rang gesamt (w)  2:10:36 Std.
Albrecht Thumm 270. Platz AK M50 2084. Rang gesamt 2:11:15 Std.
Petra Gessler   50. Platz AK W50   419. Rang gesamt (w)  2:12:25 Std.
Andreas Belau 307. Platz AK M45 2177. Rang gesamt 2:14:33 Std.
Andrea Mozina 168. Platz AK W50   882. Rang gesamt (w)  2:33:55 Std.

Das Wetter war zwar nicht gerade frühlingshaft, dennoch kamen etliche Teilnehmer bei der diesjährigen Auflage des Frühlingslaufs auf den Moldenberg. Entsprechend der Volkslaufentwicklung in den vergangenen 1-2 Jahren, boten die Veranstalter auch einen 5km-Fitnesslauf an. Dafür gab es zwar keinen Halbmarathon, doch in Summe konnte der Frühlingslauf damit einen deutlichen Zuwachs verzeichnen. 150 Starter beim Hauptlauf über 10km und 75 Teilnehmer beim Fitnesslauf sprechen dabei eine deutliche Sprache. Insgesamt waren dies ca. 60 Starter mehr als in 2015.

Wie in jedem Jahr spendierte die Rathaus-Metzgerei Wittlinger in Steinheim einen ebenso großen wie genussvollen Vesperkorb. Die Gruppe vom TV Steinheim war zwar mit 13 Teilnehmer beim Hauptlauf und 2 Startern beim Fitnesslauf mit dabei und stellte damit wieder eine ansehnliche Gruppe, doch es reichte leider nicht für den Preis der größten Teilnehmergruppe. Diese stellte in diesem Jahr der SV Mergelstetten.

Neben einem guten Mannschaftsergebnis gab es einige Podestplätze herauszuheben. Auf den Schülerstrecken waren sechs Schülerinnen vom TV Steinheim am Start und reihten sich bei den auf den vorderen Plätzen der Ergebnislisten ein.

Schülerläufe      
Schi W10      
Tina Riedling 2. Platz AK W10 Gesamt 14. Rang 7:53min
Imke Schwarz 3. Platz AK W10 Gesamt 30. Rang 9:30min
Angelina Sakowski 4. Platz AK W10 Gesamt 31. Rang 9:41min
       
Schi W11      
Linda Wörner 1. Platz AK W11 Gesamt   8. Rang 7:32min
Chiara Gruber 3. Platz AK W11 Gesamt 15. Rang 7:57min
       
Schi W13      
Lae Frank 1. Platz AK W13 Gesamt 12. Rang 7:42min
       
       
Hauptlauf 10km      
Werner Gessler   1. Platz M50 Gesamt   15. Rang 41:41min
Ralf Geringer 16. Platz M45 Gesamt   69. Rang 49:06min
Paul Großhans 12. Platz M50 Gesamt   79. Rang 50:31min
Peter Unzeitig 18. Platz M45 Gesamt   80. Rang 50:32min
Tanja Gruber   5. Platz W45 Gesamt   81. Rang 50:33min
Ernesto Viceconte 14. Platz M50 Gesamt   85. Rang 51:04min
Petra Gessler   4. Platz M50 Gesamt   95. Rang 53:01min
Ingo Wienbrack sen.   1. Platz M70 Gesamt 105. Rang 53:42min
Franziska Weng   4. Platz W30 Gesamt 114. Rang 55:18min
Julius Siebert 12. Rang M40 Gesamt 124. Rang 57:28min
Albrecht Thumm 19. Platz M50 Gesamt 125. Rang 57:30min
Christine Wittlinger   6. Platz W50 Gesamt 127. Rang 58:07min
Katja Thumm   8. Platz W50 Gesamt 141. Rang 63:17min
       
5km-Fitnesslauf      
Jennifer Unzeitig   2. Platz F Gesamt 44. Rang 29:51min
Frank Horn   3. Platz M40 Gesamt 45. Rang 25:52min

Einer langjährigen Tradition folgend, eröffnet der Höhlenbärenlauf die Frühlingsläufe im Landkreis. Zwei Wochen vor dem Frühlingslauf in Schnaitheim gehen die Läufer auf eine profilierte 5,2km-Runde, welche ein- oder zweimal (10,4km) gelaufen werden kann. Die Witterungsbedingungen passten. Termperaturen um die 10°C und trockenes Wetter sorgten für ansprechende Bedingungen.

Bei frühlingshaftem Wetter nahmen gut 100 Läufer die 10,4km-Strecke und 60 die schnelle 5,2km-Runde in Angriff. Weiterhin waren rund 40 Schüler auf der 1.560m-Strecke am Start. Fünf Läufer vom TV Steinheim vertraten dessen Farben mehr als würdig. Drei Podestplätze waren letztlich zu verzeichnen. Die Ergebnisse im Einzelnen:

10,4km      
Werner Gessler 44:41min 2. Platz AK M55 22. Rang gesamt
Ulrich Maier 45:19min 4. Platz AK M55 25. Rang gesamt
       
5,2km      
Vanessa Geringer 26:36min 1. Platz wJ U20 11. Rang gesamt (w)
Ralf Geringer 26:37min 6. Platz AK M45 25. Rang gesamt
Ingo Wienbrack sen. 26:40min 2. Platz AK M70 26. Rang gesamt

Unterkategorien

Aktuelle Berichte aus dem Bereich Lauftreff

replica uhren breitling replica uhren replica uhren