/* */ Lauftreff

Lauftreff

Neujahrslauf 2013

 Die Tradition wahrend ging es auch am Neujahrsmorgen des Jahres 2013 auf den traditionellen Neujahrslauf, der stets mit Christbaumloben „zusammenfällt“. Kurz nach 11:00 Uhr, im Anschluss an das Aufräumen nach der Silvesterfeier, setzten sich dann immerhin 10 Läuferinnen und Läufer in Bewegung.

 

Bei der ersten Station, welche die Läufer in den letzten Jahren immer nach Sontheim führte, wartete aber auch schon die erste böse Überraschung. Heruntergelassene Rolläden, verschlossene Türen und auch kein lobenswerter Christbaum warteten auf die Läufer aus Steinheim.

Mehr Glück hatte man dann bei den nächsten vier Stationen, wo neben dem Christbaum zu bestaunen noch allerlei Leckeres aus der Weihnachtszeit zu probieren war.

Gegen 14 Uhr setzten sich dann aber alle mit „Kurs Heimat“ ab, um noch einen gemütlichen Neujahrsnachmittag zu genießen.

Silvesterfeier der Leichtathletikabteilung

Viel Jahre ist es her, dass man eine gemeinsame Silvesterfeier veranstaltete. Zum Jahreswechsel 2012/2013 war es dann endlich wieder soweit. Mit gut 40 Teilnehmern feierte die Abteilung in das Jahr 2013 hinein. Vom späten Nachmittag des Silvestertages bis in die frühen Morgenstunden kamen Jung und Alt auf ihre Kosten.

        

Zahlreiche helfende Hände vor, während und nach der Feier ließen den Jahreswechsel zu einem tollen Erlebnis werden.

Über den Abend begleiteten uns auch aufwändig zusammengestellte fotographische Highlights der vergangenen Jahre. Mit dabei waren sowohl sportliche als auch persönliche Veranstaltungen.


Nach dem Essen wartete die Jugend mit einer eigenen Cocktailbar auf. Die Auswahl und die Qualität der Drinks führten zu einem regen Ansturm und fast schon zu einem Stressfaktor bei den Barmixern.

                

Zu Jahreswechsel konnte jeder das Feuerwerk auf seine Art genießen. Mal bei Sekt und Wunderkerze oder aktiv mit Böller und Rakete.

Im Laufe des Abends wurde dann auch noch das Tanzbein geschwungen. Selbst für moderne Camerasystems zu flott, echte Sportler eben.

              

Kurz nach 3 Uhr am Neujahrsmorgen konnten wir dann sogar noch neue Gäste begrüßen, da "woanders nichts mehr los war"

War ein tolles Kompliment für eine gelunge Veranstaltung.

Allen Teilnehmern und Lesern ein gutes und vor allem gesundes neues Jahr 2013!!


Weihnachtsmarkt in winterlicher Stimmung

Man hatte es in den vergangenen Jahren nicht allzu oft, dass der Weihnachtsmarkt in Steinheim in winterlicher Stimmung stattfand. So war es in diesem Jahr schon etwas besonderes, bei Dauerfrost Glühmost, Punsch, herzhaftes vom Grill, Glühwein und allerlei anderes Leckeres genießen zu können.

Auch die Leichtathletik-Abteilung des TV Steinheim präsentierte sich wieder mit einem Stand. Glühmost und Punsch gab es für die Besucher, welche auch reichlich zugriffen.



Dank all den Helfern, die trotz des gleichzeitig durchgeführten Nikolauslaufs in Schnaitheim für Organisation und Durchführung des Weihnachtsmarkts zur Verfügung standen und damit für einen schönen Steinheimer Weihnachtsmarkt sorgten.

Knapp 400 Läuferinnen und Läufer trotzen dem schlechten Wetter beim Geologenlauf

Die 23. Auflage des Steinheimer Geologenlaufes nutzten 267 Läufer, 79 Schüler und 38 Walker zu einem Lauf um oder im Steinheimer Kraterbecken. Trotz des regnerischen Wetters und einer teilweise tiefen und schweren Strecke hatten sämtliche Teilnehmer ihren Spaß an der Veranstaltung. Nach einer warmen Dusche bieten die Wentalhalle und ein fleißiges Bewirtungsteam ein angenehmes Umfeld nach einem solchen Lauf.

Aus der Schülermannschaft des TV Steinheim/LG Staufen trugen sich Daniel Bayer (M08), Selina Gunzenhauser (W09), Philip Kelterer (M11) und Vanessa Geringer (W15) als Sieger in die Ergebnislisten ihrer jeweiligen Alterklassen ein. Beim Hauptlauf gewann Jennifer Unzeitig die Altersklasse wJA in 52:47min.

Als Walker gingen Irmgard und Bernhard Mahlau auf die 7km Strecke und waren damit Teil eines 38 Personen starken Teilnehmerfeldes.


Wegen der Vielzahl an notwendigen Helfern reduzierte sich das Läuferfeld des TV Steinheim bei 10km Hauptlauf auf sechs Starter. Mit dabei waren:

Marcel Bock
mJA  3. Platz
  29. Gesamt
41:06min
Ulrich Maier
M50  8. Platz
  50. Gesamt
43:32min
Markus Dögelt

M30  7. Platz

126. Gesamt
49:24min
Ingo Wienbrack sen.
M65  4. Platz
130. Gesamt
49:43min
Gerd Duda
M65 11.Platz
265. Gesamt
72:30min
 

Für alle Teilnehmer war trotz des teilweise regnerischen Wetters die 23. Auflage des Geologenlaufes wieder ein gelungenes Ereignis. Unterstützt durch die Sponsoren (www.geologenlauf.de) und die Vielzahl an Helfer konnte die Veranstaltung trotz eines hohen organisatorischen Aufwandes erfolgreich durchgeführt werden und etablierte sich wieder nachhaltig als zweitgrößte Laufveranstaltung des Landkreises.



Zu Gast im Ostalbkreis

Der 29. Rohrwanglauf, ausgerichtet von der LSG Aalen, war durch regnerisches Wetter geprägt. Starker Regen vor dem Start verwandelte dann auch die wellige Strecke in eine echte Herausforderung. Trotz der widrigen Bedingungen schlugen sich zwei Steinheimer sehr beachtlich und brachten gute Zeiten mit nach Hause.

Als Sieger über die 5,7km-Distanz in der Altersklasse M65 und als 21. im Gesamtklassement, zeigte Ingo Wienbrack sen. nach einer Zeit von 26:05min auch manch Jüngerem die Fersen. Ebenfalls aufs Treppchen schaffte es Tanja Gruber über die 9,7km. Bei 133 Startern belegte sie in der Alterklasse W40 den 3. Rang und Platz 75 in der Gesamtwertung.

Ein Trio aus Steinheim beim Einstein-Marathon

Entgegen dem allgemeinen Trend kann die Veranstaltung rund um den Einstein-Marathon in Ulm stetig an Teilnehmern hinzugewinnen. Bei traumhaftem Laufwetter gingen mehrere Tausend Läufer am 16.09. an der Donauhalle an den Start.  Walking, Gesundheitslauf, 10km, Halbmarathon, Marathon und Handbike boten die Veranstalter an.

Unter den 3.383 Teilnehmern allein beim Halbmarathon fanden sich auch drei Läufer des TV Steinheim wider. Eingerahmt von den beiden Routiniers Ingo Wienbrack sen. und Ingo Wienbrack sen. lief Markus Dögelt seiner Halbmarathonpremiere entgegen und trug sich damit in die Ergebnisliste ein. Zu dritt kamen Sie auf nachfolgende Resultate:


Ingo Wienbrack jun.
Platz   79/AK M45
   483 Rang Gesamt
1:35:40 Std.
Ingo Wienbrack sen.
Platz   10/AK M65
1.787 Rang Gesamt
1:51:11 Std.
Markus Dögelt
Platz 235/AK M30
1.801 Rang Gesamt
1:51:20 Std.


Women´s Run 2012 in München  - und wir waren dabei

Ein Erlebnis der besondern Art ist der Women´s Run. Seit Jahren gastiert die Veranstaltung mehrmals pro Jahr in verschiedenen Metropolen (von Hamburg bis Wien) und sorgt unter allen Teilnehmern einfach nur für tolle Stimmung. In München waren in diesem Jahr auch erstmals 14 Mädels um eine Gruppe des Lauftreffs vom TV Steinheim mit dabei.

Die gemeinsame Zugfahrt von Heidenheim nach München leitete ein gelungenes Wochenende ein. Zur Einstimmung ging es in München am Abend in ein trendiges italienisches Restaurant. Bei anderen Laufveranstaltungen steht am Vorabend der Gang zur 5 EUR-Pasta-Party an☺.

Eine Läufermesse der besonderen Art empfing das Damenteam dann am darauf folgenden Wettkampftag. Zuerst war Bummeln und Shopping im Women´s Village angesagt. Hier konnte man sich man unter anderem durch eine Fußmassage auf den Lauf einstimmen oder sich in der Beauty-Lounge eine Frisur im Wiesn-Look verpassen lassen. Nach einem stimmungsvollen Warm-up stand dann gegen Abend der Wettkampf auf dem Programm. Walking- oder Laufstrecken von je 5km oder 8km standen für die rund 4.000 in rosa gekleideten Teilnehmerinnen zur Wahl. Ganz unter dem Motto „LAUFWUNDER“ konnte man allerlei Nützliches und Schickes in die nach dem Lauf ausgehändigten rosa „Finisher-Bags“ füllen.


Nach dem Wettkampf folgte dann das verdiente Finisher-Abendessen. In einem urbayerischen Lokal gab es in geselliger Runde allerlei Deftiges und Flüssiges für die ausgezehrten Damen. Schnell waren die Leiden des Wettkampfes gelindert und als Abschluss gab es noch einen leckeren Rotwein auf dem Hotelzimmer.


Am Sonntag wurde das Steinheimer Team von warmen Sonnenstrahlen geweckt und so ging es nach einem reichhaltigen Frühstück hinaus, um die Sehenswürdigkeiten von München zu würdigen. Teils auf Stadtrundfahrt, teils durch die Münchner Parks gingen die einzelnen Touren. Den Abschluss bildete eine deftige Mahlzeit in einem Biergarten beim Chinesischen Turm im Englischen Garten. Mit dem Zug wieder zurück in Heidenheim, erwarteten einige der „besseren Hälften“ die Damen mit einem Sektempfang und sorgten für einen gelungenen Abschluss eines mehr als gelungenen Wochenendes.

Obwohl es natürlich eine Laufveranstaltung war, stand das gemeinsame Erlebnis absolut im Vordergrund. 14 Mädels, von Freitag bis Sonntag zusammen, garantierten gute Laune und viel Spaß. Wenn sich beim Start des Laufs 4.000 rosa Shirts in Bewegung setzen, ist Gänsehauterinnerung und Wiederholungsbedarf im nächsten Jahr garantiert.

Unterkategorien

Aktuelle Berichte aus dem Bereich Lauftreff

replica uhren breitling replica uhren replica uhren