/* */ Veranstaltungsberichte 2015

Veranstaltungsberichte 2015

Zwar ohne Schnee, aber dennoch gelungen, veranstaltete der SV Mergelstetten den 3. Silvesterlauf. Nach 249 Teilnehmern im Vorjahr, kamen zum Jahresabschluss 2015 starke 352 Teilnehmen. In diesem Jahr zeigte sich das Winterwetter von seiner eher schlechten Seite. Bei Temperaturen von knapp über Null, begleitete Nieselregen das Teilnehmerfeld über die gesamte Distanz. Wie zuletzt bot der Veranstalter eine profilierte 5,4 km- und 10 km-Runde an. Vor allem die 5,4 km-Strecke erfreute sich mit 143 Startern, ca. 50 mehr als im Vorjahr,  an einer steigenden Attraktivität.

Mit 18 Läuferinnen und Läufern stellte der TV Steinheim wieder ein ansehnliches Team. Egal ob topplatziert oder nur dabei, alle genossen den läuferischen Jahresabschluss der familiären und gut organisierten Veranstaltung. Neben der stattlichen Anzahl der teilnehmenden „Steinheimer“  waren auch die Ergebnisse zum Jahresausklang sehenswert und so kamen ein paar Treppchenplätze heraus.

5,4 km        
Vanessa Geringer wJU20  1. Platz Gesamt   4. Rang (w) 26:51 min
Sarah Geringer wJU16  5. Platz Gesamt 16. Rang (w) 28:08 min
Karin Geringer W45  3. Platz Gesamt 41. Rang (w) 31:34 min
Karin Bock W45  4. Platz Gesamt 42. Rang (w) 31:59 min
Jürgen Olschewski M70  2. Platz Gesamt 71. Rang 39:36 min
         
10 km        
Werner Gessler M50   2. Platz Gesamt   21. Rang 42:57 min
Gernold Bock M45 21. Platz Gesamt   76. Rang 49:39 min
Ralf Geringer M45 22. Platz Gesamt   78. Rang 49:50 min
Ernesto Viceconte M50 18. Platz Gesamt 116. Rang 54:27 min
Julius Siebert M40 13. Platz Gesamt 117. Rang 54:30 min
Frank Horn M40 15. Platz Gesamt 134. Rang 59:00 min
Anita Trittler W45   9. Platz Gesamt   39. Rang (w) 60:28 min
Walter Birk M45 33. Platz Gesamt 139. Rang 60:28 min
Franziska Wenig F   7. Platz Gesamt   40. Rang (w) 60:42 min
Andreas Belau M45 34. Platz  Gesamt 140. Rang 60:42 min
Albrecht Thumm M50 25. Platz Gesamt 141. Rang 60:52 min
Katja Thumm W45 10. Platz Gesamt   41. Rang (w) 60:55 min
Martin Bock M50 26. Platz Gesamt 142. Rang 60:55 min

Ein tolles Wetter und eine riesige Beteiligung umrahmten den diesjährigen Nikolauslauf. Wie immer familiär und gut organisiert, bescherten die Leichtathletikabteilung der TSG Schnaitheim und die vielen Helfer den auch im Dezember noch Laufinteressierten eine rundherum schöne Veranstaltung.

Mit 242 Läufern beim Hauptlauf (10 km), 24 Teilnehmern auf der kurzen Strecke (2.560 m) und 108 Schülern folgten rekordverdächtig viele Teilnehmer der Einladung der TSG. Die größte Läufergruppe stellte der FFV Heidenheim, welcher dann den Hauptpreis in Form eines Vesperkorbes der Rathausmetzgerei Wittlinger mit zu sich ins Vereinsheim nehmen konnte. Zwar ohne Vesperkorb, aber doch mit einer stattlichen Teilnehmeranzahl war der TV Steinheim wieder mit dabei. Vier Schüler und 14 Teilnehmer beim Hauptlauf bedeuteten Platz 2 im Ranking der größten Läufergruppen.

Die Schüler liefen eine 1.500 m-Nikolausrunde über den Moldenberg:

Linda Wörner  3. Platz AK U12  25. Rang Gesamt 7:29 min
Lea Frank  1. Platz AK U14  33. Rang Gesamt 7:46 min
Tina Riedling  4. Platz AK U10  38. Rang Gesamt 7:55 min
Jana Jung  6. Platz AK U10  62. Rang Gesamt 9:32 min

Über die 10-er Runde war der TV Steinheim gut vertreten:

Werner Gessler  6. Platz AK M50  30. Rang Gesamt 41:06 min
Ralf Geringer 30. Platz AK M45 126. Rang Gesamt 49:36 min
Martin Bock 25. Platz AK M50 142. Rang Gesamt 52:01 min
Christine Wittlinger   4. Platz AK W45 143. Rang Gesamt 52:02 min
Andreas Belau 31. Platz AK M45 144. Rang Gesamt 52:04 min
Julius Siebert 13. Platz AK M40 145. Rang Gesamt 52:17 min
Ernesto Viceconte 26. Platz AK M50 146. Rang Gesamt 52:18 min
Frank Horn 15. Platz AK M40 154. Rang Gesamt 52:54 min
Franziska Weng 10. Platz AK F 164. Rang Gesamt 53:45 min
Peter Unzeitig 32. Platz AK M45 165. Rang Gesamt 53:46 min
Andrea Mozina   5. Platz AK W50 167. Rang Gesamt 53:57 min
Anita Trittler   8. Platz AK W45 195. Rang Gesamt 56:22 min
Uwe Schedler 32. Platz AK M50 211. Rang Gesamt 57:34 min
Frank Schäufele 17. Platz AK M40 241. Rang Gesamt 72:36 min

Zwar wurde in diesem Jahr der Weltrekord im Marathonlauf nicht geknackt, doch die Hauptstadt präsentierte sich abermals weltmeisterlich. Bei gutem Marathonwetter und blauem Himmel, schickte der Berliner Bürgermeister ca.41.200 Läuferinnen und Läufer auf die Strecke. 42,195km lagen vor den Teilnehmern aus 131 Nationen, welche sich am Start, mit einem tollen Blick auf die Siegessäule, in das Abenteuer Marathon begaben.

Die drittgrößte Marathonveranstaltung der Welt zieht die Teilnehmer bereits beim Start in ihren Bann. Flankiert von einem topbesetzten Inlinemarathon und dem ebenfalls internationalen Teilnehmerfeld der Handbiker, führt der Marathon durch etliche Stadtteile Berlins und vorbei an berühmten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Der Höhepunkt ist alljährlich das Durchlaufen des Brandenburger Tors, knapp 1.000m vor dem Ziel. Ca. 40 Musikkapellen und rund 1. Mio. Zuschauer feuern die Topathleten und die Hobbyläufer unentwegs an. Die Ausdauer der Zuschauer steht der der Läufer kaum nach und so werden auch die weiter hinten platzierten Teilnehmer bejubelt und angefeuert.

In diesem Jahr war ein Trio des TV Steinheim mit am Start. Dabei trat Werner Gessler mit seiner 11. Teilnahme in den Jubilee-Club ein und erlief sich damit eine dauerhafte Startplatzgarantie. Für Petra Gessler war es ihre Marathonpremiere, welche sie mit einem tollen Ergebnis feiern konnte. Mit dabei war noch Peter Unzeitig, seine stolze 8. Teilnahme. Der Steinheimer Gruppe noch angeschlossen hat sich Gerd Thiel vom SV Zang.

Im Einzelnen erliefen sie sich Teilnehmer nachfolgende Ergebnisse:

Peter Unzeitig  3:29:18 Std. AK M45 1.241. Platz Gesamt (M) 6.719. Rang
Werner Gessler  3:41:18 Std. AK M50 1.079. Platz Gesamt (M) 9.756. Rang
Petra Gessler 4:17:20 Std. AK W50   389. Platz Gesamt (F) 3.981. Rang

Unser Lauffreund aus Zang, Gerd Thiel, kam in 3:36:25 Std., AK M45 1.565. Platz, Gesamtrang (M) 8.472 ins Ziel

Am vergangenen Wochenende startete die 5. Auflage des Giengener Stadtlaufs. Wie in den vergangenen Jahren verliefen Teile des Rundkurses durch die Innenstadt und bieten etlichen Zuschauern die Möglichkeit zum Anfeuern. Für die sportbegeisterten Teilnehmer gab es eine Walkingstrecke (5km) sowie einen 5km- und 10km-Lauf. Weiterhin boten die Veranstalter eine Schülerstrecke über 1,5km an.

Neben 78 Schülern gingen 134 Läufer auf die 5km-Distanz und 158 Teilnehmer auf die 10-er Runde. Dabei konnte die TSG Giengen im Vergleich zum Vorjahr bei der Starteranzahl aufstocken und etabliert sich zu einer festen Größe im herbstlichen Volkslaufangebot.

Mit 16 Schülern und Läufern stellte der TV Steinheim eine der größten Gruppen überhaupt und nach den Firmen das größte teilnehmende Vereinskontingent. Vanessa Geringer und Ingo Wienbrack jun. erliefen sich dabei Siege in ihren jeweiligen Altersklassen. Auf Podest kamen weiterhin Petra Gessler, Karin Geringer, Werner Gessler und Ingo Wienbrack sen. Bei den Schülern schafften dies Tina und Timm Riedling.

Für alle Teilnehmer sowie für die begeisterten Angehörigen und Zuschauer stellten die Veranstalter allerlei Leckeres auf die Beine. Das Angebot reichte über Gutes vom Grill, selbstgemachten Kuchen, Kaffee und etliches mehr.

Im Einzelnen erliefen sich die Teilnehmer des TV Steinheim nachfolgende Ergebnisse:

1,5km Schülerlauf      
Timm Riedling   2. Platz M12 Gesamt   9. Rang 6:07 min
Linda Wörner   4. Platz W10 Gesamt 17. Rang 6:22 min
Paulina Roese   6. Platz W11 Gesamt 26. Rang 6:33 min
Tina Riedling   2. Platz W09 Gesamt 27. Rang 6:36 min
Angelina Sakowski   6. Platz W09 Gesamt 59. Rang 8:02 min
Imke Schwarz   7. Platz W09 Gesamt 63. Rang 8:05 min
Jana Jung   8. Platz W09 Gesamt 65. Rang 8:12 min
       
5km-Lauf      
Ingo Wienbrack jun.   1. Platz M50 Gesamt 17. Rang 21:25 min
Karin Geringer   2. Platz W45 Gesamt 21. Rang (w) 29:01 min
       
10km-Lauf      
Werner Gessler   2. Platz M50 Gesamt 14. Rang 41:36 min
Ulrich Maier   4. Platz M50 Gesamt 25. Rang 43:45 min
Martin Bock   7. Platz M50 Gesamt 49. Rang 48:20 min
Vanessa Geringer   1. Platz WJU20 Gesamt 11. Rang (w) 50:39 min
Ralf Geringer 16. Platz M45 Gesamt 72. Rang 50:39 min
Petra Gessler   2. Platz W50 Gesamt 14. Rang (w) 52:02 min
Ingo Wienbrack sen.   2. Platz M70 Gesamt 17. Rang 52:02 min

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen gingen mehr als 10.000 Läuferinnen und Läufer auf die unterschiedlichen Strecken der Einsteinmarathon-Veranstaltung. Zwischen Handbike, Inliner, Walking, Gesundheitslauf (5km), 10km-Citylauf, Marathon und Halbmarathon konnten sich die Teilnehmer entscheiden und das Passende für sich heraussuchen.

Umrahmt von etlichen Events, boten die Veranstalter wieder etliches rund um das Laufen. Einen besonders guten Zuspruch fand in diesem Jahr die Marathonmesse. Informationen, eine Vielzahl an Ausstellern und Vorträge lockten viele Interessierte und Fans des Laufsports an.

Die Ergebnislisten zeigen dann auch deutlich auf, dass sich im Ulm sowohl etliche Topläufer als auch eine Vielzahl an Hobbyläufern treffen. Das stärkste Teilnehmerfeld ging beim Klassiker, dem Halbmarathon, an den Start. Gut 4.000 Läuferbeine bewältigten den vom Messegelände aus startenden Kurs um Ulm herum mit dem Ziel vor dem Ulmer Münster. Sowohl beim Halbmarathon als auch beim 10-er waren Läufer vom TV Steinheim mit am Start.

10km- Citylauf      
Karin Geringer 1:01:36 Std.    579. Rang Gesamt (w)   65. Platz AK W40
Karin Bock 1:01:58 Std.    600. Rang gesamt (w)   71. Platz AK W45
       
Halbmarathon      
Ingo Wienbrack jun. 1:40:33 Std.    662. Rang Gesamt (m)   78. Platz AK M50
Walter Birk 1:59:17 Std. 2.133. Rang Gesamt (m) 401. Platz AK M45
Ingo Wienbrack sen. 2:00:03 Std. 2.191. Rang Gesamt(m)     5. Platz AK M70
replica uhren breitling replica uhren replica uhren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok