Drucken
Zugriffe: 1519

Knapp 400 Läuferinnen und Läufer trotzen dem schlechten Wetter beim Geologenlauf

Die 23. Auflage des Steinheimer Geologenlaufes nutzten 267 Läufer, 79 Schüler und 38 Walker zu einem Lauf um oder im Steinheimer Kraterbecken. Trotz des regnerischen Wetters und einer teilweise tiefen und schweren Strecke hatten sämtliche Teilnehmer ihren Spaß an der Veranstaltung. Nach einer warmen Dusche bieten die Wentalhalle und ein fleißiges Bewirtungsteam ein angenehmes Umfeld nach einem solchen Lauf.

Aus der Schülermannschaft des TV Steinheim/LG Staufen trugen sich Daniel Bayer (M08), Selina Gunzenhauser (W09), Philip Kelterer (M11) und Vanessa Geringer (W15) als Sieger in die Ergebnislisten ihrer jeweiligen Alterklassen ein. Beim Hauptlauf gewann Jennifer Unzeitig die Altersklasse wJA in 52:47min.

Als Walker gingen Irmgard und Bernhard Mahlau auf die 7km Strecke und waren damit Teil eines 38 Personen starken Teilnehmerfeldes.


Wegen der Vielzahl an notwendigen Helfern reduzierte sich das Läuferfeld des TV Steinheim bei 10km Hauptlauf auf sechs Starter. Mit dabei waren:

Marcel Bock
mJA  3. Platz
  29. Gesamt
41:06min
Ulrich Maier
M50  8. Platz
  50. Gesamt
43:32min
Markus Dögelt

M30  7. Platz

126. Gesamt
49:24min
Ingo Wienbrack sen.
M65  4. Platz
130. Gesamt
49:43min
Gerd Duda
M65 11.Platz
265. Gesamt
72:30min
 

Für alle Teilnehmer war trotz des teilweise regnerischen Wetters die 23. Auflage des Geologenlaufes wieder ein gelungenes Ereignis. Unterstützt durch die Sponsoren (www.geologenlauf.de) und die Vielzahl an Helfer konnte die Veranstaltung trotz eines hohen organisatorischen Aufwandes erfolgreich durchgeführt werden und etablierte sich wieder nachhaltig als zweitgrößte Laufveranstaltung des Landkreises.