Barbarossa-Berglauf, zum dritten Mal den Hohenstaufen hinauf

Attraktiv gelegen führten die Veranstalter eine reizvolle 21,4km-Strecke in die Gegend nördlich von Göppingen. Erst hügelig auf den ersten 7km, geht es dann den Hohenstaufen hinauf und wieder hinunter. Bei sonnigem Wetter mit Temperaturen um die 15˚C präsentierte sich die Landschaft in bestem Gewand.  Ca. 420 Läuferinnen und Läufer bewältigten die Strecke und genossen trotz der starken Profilierung die schönen Aussichten auf die Hügel und Täler der Region. Mit knapp 500 Höhenmetern gehört der Lauf zu den schwereren Strecken in der Gegend, erfreut sich aber auch einer großen Beliebtheit. Landschaftslauf gepaart mit einem gelungenen Rahmenprogramm ziehen die Läufer und etliche Begleiter nach Göppingen in den Stauferpark.




Unter den Startern waren auch sechs Teilnehmer des TV Steinheim. Es kamen zwar keine Bestzeiten dabei heraus, aber die Veranstaltung gilt nach wie vor als Highlight der Frühjahrsläufe. Jennifer Unzeitig konnte gar ihre Altersklasse wJU20 gewinnen. Im Einzelnen kamen nachfolgende Zeiten und Platzierungen heraus:

Peter Unzeitig
  6. Platz AK M45
1:42:28Std.
Rang   32 (M) Gesamt
Tanja Gruber
  6. Platz AK W40
2:03:11Std.
Rang   24 (W) Gesamt
Gernold Bock
33. Platz AK M40
2:05:36Std.
Rang 178 (M) Gesamt
Ralf Geringer
37. Platz AK M40
2:08:17Std
Rang 190 (M) Gesamt
Jennifer Unzeitig
  1. Platz wJU20
2:19:04Std.
Rang   47 (W) Gesamt
Andreas Belau
58. Platz M45
2:23:34Std
Rang 284 (M) Gesamt


Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen