Warum in die Ferne schweifen, wenn sich die Landschaft hier so schön zeigt…

Nachdem es in den vergangenen Sommermonaten etliche Läuferinnen und Läufer in die Schweiz, nach Österreich oder nach Italien führte, zeigten die Veranstalter des SV Lautern, dass es auch vor der eigenen Haustür interessante und schöne Strecken gibt. Zur neunten Auflage lud der SV Lautern Laufbegeisterte ein, um an den Landschaftsläufen rund um den Rosenstein teilzunehmen. Schülerläufe, Walking und Läufe über 12,6km und 23,5km boten die Veranstalter an. Familiär geprägt und gesponsert von einer Lebensmittelmarkte,  umrahmten die Läufe ein ansprechendes  Programm. Das Wetter spielte trotz widriger Vorhersagen mit und so gingen ca. 300 Läuferinnen und Läufer auf die 12,6km und 23,6km langen Strecken.  Dies sind rund 30 Teilnehmer mehr als im vergangenen Jahr, welche dem interessanten Landschaftslauf verdientermaßen Rechnung tragen.


Die Teilnehmer der kurzen Strecke müssen gleich durch Lappertal hoch auf den Rosenstein, ziemlich ambitioniert, aber dann sind die wesentlichen Höhenmeter zumindest geschafft. Etwas ruhiger und flacher geht es bei den 23,5km-Läufern zu. Doch nach 7km geht es auch hier 150 Höhenmeter hinauf und fordert den Teilnehmern etliches ab.

Unter den ca. 150 Startern auf der 33,5km-Strecke waren 7 Steinheimer des Lauftreffs dabei und stellten dabei eine der größten Teilnehmergruppen.  Für Peter Unzeitig war es auch eine weitere Wertung im Rahmen des Ostalb-Laufcups, welcher regionale Landschaftsläufe in der Region zusammenfasst.

Im Einzelnen erliefen die Teilnehmer nachfolgende Zeiten:


Peter Unzeitig      
1:50:13Std.
Werner Gessler
1:52:11Std.
Ralf Geringer
2:04:18Std.

Gernold Bock

2:12:11Std.
Christine Wittlinger
2:12:23Std.
Ernesto Viceconte
2:13:18Std.
Tamja Gruber
2:13:24Std.

                                                                                                                   

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen