Eine Rekordteilnehmerzahl, hohe Temperaturen, lange Laufpassagen in der Sonne und ein Gewitterguss beim letzten Schülerlauf gegen 12:30 Uhr - die 16. Auflage des Heidenheimer Stadtlaufes hatte einiges zu bieten. Knapp 3.500 Teilnehmer gingen in diesem Jahr beim Stadtlauf an den Start. 1.132 Schüler, 502 auf der 5km-Strecke, 1.265 beim 10km-Hauptlauf, 276 Halbmarathonläufer und 300 angemeldete Bambinis waren mit Ende des letzten Laufs die stolzen Teilnehmerzahlen.

Es war vor allem die neu ins Programm mit aufgenommene 5km-Strecke, die die Teilnehmeranzahl in die Höhe schnellen lies. Firmen, Schulen, Vereine, Hobbygruppen, Laufbegeisterte und ambitionierte Läufer, für alle am Laufen Interessierte bietet der Heidenheimer Stadtlauf inzwischen ein passendes Angebot und verzeichnet damit ein stetig wachsendes Teilnehmerfeld. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten in Summe auch die rund 200 freiwilligen Helfer, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre.

Aber nicht nur auf der Strecke „ging es ab“. Auf nahezu jedem Meter der Laufstrecke waren begeisterte Zuschauer mit dabei, die ihre eigenen Läufer ebenso anfeuerten,  wie die Vielzahl an teilnehmenden Hobbyläufern. Keiner kam „alleine“ im Ziel an. Es gibt nicht viele Veranstaltungen in der Region, die Tausende von Hobbysportlern und Zuschauer zu einem vergleichbaren Event zusammenführen können.

Ein weiterer Baustein des Erfolgs ist die bereits im 3. Jahr in Heidenheim angebotene Gruppe um „Lauf geht´s“. Umrahmt von einem attraktiven Programm, werden die Teilnehmer von Fachleuten, erfahrenen Sportlern und Hobbyläufern über mehrere Monate ins Laufen eingeführt. Der Heidenheimer Stadtlauf stellt dabei eine Etappe dar, die für eine Vielzahl der Teilnehmer mit dem Start bei einem Halbmarathon noch in diesem Jahr ihren Höhepunkt findet.

 

Foto: Die Lauf geht's Trainer vom TV Steinheim

Für die LA-Abteilung des TV Steinheim bedeutet der alljährliche Stadtlauf in zweierlei Hinsicht einen Meilenstein im Läuferjahr. Für viele ist die Teilnahme bei der größten regionalen Laufveranstaltung einfach ein „Muss“. Weiterhin organisiert die LA-Abteilung dort seit vielen Jahren die Schülerläufe. In diesem Jahr waren 1.132 Schüler in elf Einzelläufen organisatorisch auf die Strecke und ins Ziel zu bringen.

Die individuellen Ergebnisse stehen bei den Betreuern der Lauf geht´s- Gruppe nicht im Vordergrund. Hier galt es vorwiegend, die Teilnehmer bei dem Lauf über 5 oder 10km zu begleiten und auf dem Weg in Ziel zu unterstützen.

Trotz der hohen Temperaturen von knapp über 25 °C, erreichten etliche Schüler und erwachsene Läufer tolle Zeiten und Platzierungen. So kamen etliche Altersklassensiege und Podestplätze für den TV Steinheim heraus.

Ergänzend zu den Zeitläufen, gibt Heidenheimer Stadtlauf e.V. als Veranstalter auch den Bambinis eine Plattform. Vom TV Steinheim nahmen teil:

Foto: Die TV Bambinis mit Trainerin Petra Frank

Zwar ohne Zeitmessung, aber belohnt durch T-Shirt, Teilnahmeurkunde und Medaille, war es auch für die Jüngsten ein beeindruckendes Erlebnis. Nach dem Lauf erhielten alle noch eine Verpflegungstasche mit Brezel, Banane und Apfelschorle empfangen.

Foto: Unsere erfolgreichen Schüler mit Trainierin Petra Frank

Die einzelnen Ergebnisse der LA-Läufer:

Schülerläufe (1000m)

Schülerinnen U8 (2011)    
Cecilia Bosch 15. Platz 4:54min
     
Schüler U8(2011)    
Timm Huber 78. Platz 6:46min
     
Schülerinnen U10 (2010)    
Laura Huber   4. Platz 4:19min
Luise Buck   6. Platz 4:24min
Dusica Janjatovic 27. Platz 4:47min
Johanna Wagner 106. Platz 5:52min
     
Schülerinnen U10 (2009)    
Rebekka Walter 27. Platz 4:37min
Anna Häberle 36. Platz 4:44min
Pia Niederberger 38. Platz 4:48min
     
Schüler U10 (2010)    
Jannis Plewinski 17. Platz 4:20min
Dusan Janjatovic 57. Platz 5:01min
     
Schülerinnen U12 (2008)    
Nina Reeh   9. Platz 4:11min
Ellen Schubert 44. Platz 4:55min
Charlotte Grünwald 64. Platz 5:10min
     
Schülerinnen U12 (2007)    
Mareike Gnaier 69. Platz 5:44min
     
Schüler U12 (2008)    
Tim Drössler   1. Platz 3:32min
Elias Bosch 24. Platz 4:06min
Rade Janjatovic 82. Platz 5:26min
     
Schülerinnen U14 (2006)    
Tina Riedling   4. Platz 3:44min
Dinah Ploch 22. Platz 4:29min
Imke Schwarz 26. Platz 4:51min
     
Schülerinnen U16 (2003)    
Lea Frank   2. Platz 3:48min
     
Schüler U16 (2003)    
Timm Riedling   3. Platz 3:22min
     

 

5km AK-Platzierung Gesamt (m/w) Zeit
Sabine Drössler   1. Platz W45     4. Rang 22:26min
Karin Geringer   7. Platz W45   61. Rang 31:00min
Jennifer Unzeitig 54. Platz Frauen 222. Rang 38:46min
       
10km AK-Platzierung Gesamt (m/w) Zeit
Gernold Bock   13. Platz M45 121. Rang 46:49min
Marvin Frank     4. Platz mJ U18 122. Rang 47:12min
Frank Mozina   18. Platz M50 160. Rang 48:15min
Ingo Wienbrack jun.   22. Platz M50 192. Rang 49:18min
Ulrich Maier     3. Platz M55 201. Rang 49:35min
Peter Unzeitig    46. Platz M50 393. Rang 54:12min
Albrecht Thumm   57. Platz M50 468. Rang 56:28min
Franziska Weng   17. Platz W30 156. Rang 57:08min
Andreas Belau   63. Platz M50 533. Rang 57:26min
Ingo Wienbrack sen.     2. Platz M70 508. Rang 57:46min
Sophie Klink   19. Platz W50 262. Rang 61:45min
Katja Thumm   16. Platz W50 248. Rang 61:49min
Anita Trittler   22. Platz W50 279. Rang 62:28min
Annkatrin Reeh   11. Platz wJ U16 303. Rang 65:11min
Winfried Nachtigal   93. Platz M50 778. Rang 72:22min
Pia Bulling   50. Platz W40 419. Rang 73:01min
Alexander Fischer 105. Platz M45 783. Rang 74:22min
Eszter Schmidt-Hantos   52. Platz W40 428. Rang 75:27min
Denis Aldzic 103. Platz M35 796. Rang 76:11min
Marion Nuding   62. Platz W45 457. Rang 91:14min
       
21,1km (Halbmarathon) AK-Platzierung Gesamt (m/w) Zeit
Tanja Gruber 2. Platz W45   16. Rang 1:48:21Std.