/* */ 22. Steinheimer Geologenlauf bei perfektem Laufwetter

News

647 Finisher beim 29. Steinheimer Geologenlauf

Bei guten Streckenbedingungen erreichten die Schnellsten tolle Zeiten. Den Hauptlauf über 10km gewann erneut Muhammed Drammeh (Jg. 1992) von der TSG Giengen in sehr schnellen 34:14min. Schnellste Frau war Susanne Hafner (Jg. 1985) von der TG Victoria Augsburg, welche mit einer Siegerzeit von 37:46min ins Ziel kam.

Von den 112 Startern des Fitnesslaufs nutzten diesen etliche zur Bewältigung einer schnellen Sprintdistanz. So gewannen auf der 5km-Strecke erneut Sascha Baß (Jg. 1998, TSG Giengen) in 17:31min und Tanja Schröder (Jg. 1977) mit erneutem Streckenrekord in 19:42min.

Herzlichen Dank allen Teilnehmern, Helfern, Spendern und Sponsoren.

Die Ergebnislisten sind nun auch als Ergebnislisten 29. Steinheimer Geologenlauf abrufbar.

Mittlerweile sind fast alle alle Bilder gesichtet und eine große Auswahl in den verschiedenen Bildergalerien verfügbar

Ausserdem könnt ihr einen Blick auf die Bilder von, Eselsburger Tallauf Organisator, Manfred Ahrendts sowie dem Team von Schwabenfoto. werfen. Herzlichen Dank  für Euer Angebot die Bilder zu verlinken.

Bei perfektem Laufwetter, mit Sonnenschein und 15°C, haben dieses Jahr wieder 468 Läufer erfolgreich am 22. Steinheimer Geologenlauf teilgenommen.

Im Einzelnen waren dies

  • 345 beim Geologenlauf über 10 km
  • 95 beim Schülerlauf über 1000/1500m (47 Schülerinnen und 48 Schüler)
  • 28 beim Walking über 7 km

Beim Geologenlauf der Herren lieferten sich Christian Glatting vom TV Wattenscheid 01 sowie Vorjahressieger Frank Hermann aus Schnaitheim ein Kopf an Kopf Rennen. Christian Glatting lief bis 2006 für die LSG Aalen und wurde 2010 Deutscher Meister über 10.000 m 28:40,18 min.

Letztendlich siegte Christian Glatting(M) mit 3 Sekunden Vorsprung hauchdünn in 34:42 vor dem, ganze 18 Jahre älteren, Frank Hermann(M40).
Den 3. Platz sicherte sich Heiko Bölke(M) von den Einhörnern in 35:13.

Bei den Frauen siegte Susanne Hafner(F) von der TG Viktoria Augsburg in 42:02, gefolgt von Ute Fetzer (W50), TSG Giengen in 44:38 und Anja Neubauer(W35) vom SV Zang in 44:45.

Der Sonderpreis ein Spanferkel (tot, lebendig oder knusprig gebraten), gespendet von der Rathaus-Metzgerei Steinheim, ging dieses Jahr an den SV Zang.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen Teilnehmern, Helfern, Spendern, Eltern und Trainern der Schüler, sowie unseren zahlreichen Sponsoren, ohne die die Durchführung einer solchen Veranstaltung nicht denkbar wäre.

Euer Organisations-Team vom Steinheimer Geologenlauf

replica uhren breitling replica uhren replica uhren
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen